No tengo taxis ni besos

no tengo taxis ni besos

2019
Installation, Rollrasen, Satin, Neonlich, ca. 3m x 3m x 3m

No tengo ni Taxis ni besos . Ich habe weder taxis noch Küsse

Eine Fremde, die durch die Straßen Havannas läuft. Was sind das für Rufe?
Taxi taxi? Beso beso?
Ich habe weder Taxis noch Küsse!

Jemand, der durch die Straßen Havannas läuft. Was sagen diese Augen?
Taxi, taxi! Beso, beso!
Ich habe weder Taxis noch Küsse..

Ich bin einfach nur hier. „No tengo taxis ni besos“

Dieser Satz ist eine Reklame und Rückgabe für etwas was nicht da ist oder vielleicht, wie auch immer du es sehen willst, siehst. Wie verändert sich eine Information mit dem wer sie sendet?Wer hat die Küsse?Wer hat dieTaxis?
Wer wirbt und wer wird beworben?

Ich habe über ein Jahr in Havanna gelebt und Stück für Stück mehr über das Leben in Kuba erfahren.
Die Oldtimer, die noch immer durch die Straßen Havannas fahren, werden seit den 50iger als Taxis von Generation zu Generation weiter gegeben.Taxis sind dadurch ein Eigentum, was sie befähigt sich freier zu bewegen, in vielerlei Hinsicht.
Ebenso befähigt uns die Fähigkeit Liebe zu geben, uns in der Welt freier zu bewegen.

In meiner Sprache, meinen Bewegungen und meinem Äußerem bin ich sehr leicht als Ausländerin zu erkennen. Mir werden Taxis und Küsse angeboten. Mit der Zeit verstand ich diese Sprache zu verstehen, sprachlich und kulturell.
In meinem „naiven“ Art antworte ich: ich habe wederTaxis noch Küsse.
Ich habe einen Weg gesucht mit dem Machismus und der Tourismusbranche umzugehen.

Worüber darf ich sprechen? Wie darf ich es sagen? Schweigend? Mit Humor, Ernsthaftigkeit, Provokantion, Sensibilität oder durch das Ignorieren der „Kompli-mente“ waenVersuche diese Dynamik aufzulösen oder zu irritieren.
Die gläserne Schrift wird zur Reklame, wenn der Starkstrom ießt. Erst mit einer Reaktion beginnt die Kommunikation.
Die Entladung des Edelgases Neon im Inneren der Glasröhrchen bringt die Schrift zum glühen.